Sandersdorfer Kanuten erfolgreich zur DM SUP

Am Wochenende fanden in Xanten, an der holländischen Grenze gelegen, die 4. Deutschen Meisterschaften im Stand Up Paddling statt. Sieben Kanuten aus unserem Verein bereiteten sich seit April zielgerichtet auf dieses Event vor. Für uns war es erst der zweite Wettkampf auf den Boards. Somit waren alle sehr angespannt, was uns zur Meisterschaft erwarten würde.

Wir reisten schon am Donnerstagabend in das 500 km entfernte Xanten, um uns auf dieses Event vorzubereiten. Wettkämpfe im Sprint über 200 m, Rundenkurse über knapp 400 m und Rennen über die lange Strecke bis 16 km standen auf dem Wettkampfplan.

Beim ersten Wettkampf musste die Streckenlänge von 200 m gleich dreimal durchpaddelt werden. Gleiches galt dann auch im Rundenkurs. Danach wurden die einzelnen Platzierungen zusammengefasst und es standen der Sieger und die Platzierten fest.

Im Rundenkurs, der durch große Bojen-Kegel abgesteckt war, mussten die Sportler auch ihr Können im Wenden beweisen, was zum Teil auch schon mal zu Kenterungen führte. Doch bei diesen herrlichen äußeren Bedingungen war eine Wasserberührung absolut kein Problem. Am Abend wurde dann an der Xantener Plaza die Siegerehrung für den Samstag mit allen Beteiligten durchgeführt.

Der Sieg für Jonas Prehl im Kinderrennen stand dann fest und er auf dem Podium ganz oben. Conrad Frey musste als Juniorenpaddler bei den Herren seinen ersten DM-Wettkampf bestreiten und holte auf Anhieb Bronze und konnte die bronzene Meisternadel in Empfang nehmen.

Die lange Strecke war für alle Sandersdorfer Kanuten eine Herausforderung – danach musste sich unser jüngster Sportler Jonas Prehl erst einmal auf seinem Board ausruhen.

Am darauffolgenden Sonntag standen die langen Kilometer auf der Tagesordnung. Der junge Jonas Prehl erpaddelte im SUP über 2 km Platz 5. Conrad Frey über die 16 km Platz 3. Unsere Sportler Maria Gramsch, Annette Rückleben und Eric Lang blieben leider nach harten Kämpfen ohne Ehrennadel.

Für die Sandersdorfer Kanuten war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf. Am 4. August können sie dann zur Landesmeisterschaft im Sprint ihr Können vor heimischem Publikum in Sandersdorf unter Beweis stellen.

Aktueller Sportbericht

Lutz Wilke
Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.